„Augsteins Freitag“: Über #allesdichtmachen und den Zustand der Demokratie

Shownotes

Die Aufregung rund um #allesdichtmachen hat es gezeigt: Die Republik ist nervös. Kein Wunder – in Zeiten von Corona-Krise, Ausnahmezustand und unübersichtlichen Maßnahmen. Da kann man sich schon einmal fragen, wie es um unsere Demokratie bestellt ist. Das macht Jakob Augstein in dieser Episode von „Augsteins Freitag“ – mit dem Politikwissenschaftler und Demokratieforscher Wolfgang Merkel.

Jakob Augstein und Wolfgang Merkel diskutieren über das Diskursklima in Deutschland, die Rolle der Wissenschaft als Religionsersatz und den Einfluss, den Moral und Moralisierung auf die Debattenkultur haben.

Diese Podcastfolge ist in Kooperation mit der Berliner Volksbühne und radioeins entstanden


„Augsteins Freitag“ kann man über einen separaten Channel abonnieren…

… bei Apple Podcasts

… bei jedem anderen Podcatcher

… und bei Spotify


  • Fragen und Anregungen können Sie an podcast@freitag.de schicken.

  • Den „Freitag“ online oder digital probelesen? Kann man hier

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.